Mall Rats: und es geht weiter


#1

Jahr 2004: 5 Jahre sind seit dem Ausbruch des tödlichen Virus vergangen und nun müssen die Mall Rats vor dem Ihnen unbekannten Virus 2.0 flüchten.
Nach ein paar Wochen auf dem Boot gehen die Vorräte zu neige. Es muss etwas passieren…

Du willst dabei sein? Wähle deinen Charakter und erstelle ein kleines Profil:

Profil
Name:
Geburtstag:
Alter :
Alter zum Zeitpunkt des Virus:
Famile: :
Beziehungsstatus :
Kinder:
gespielt von (Username):

Regeln:

  1. Du kannst nur einen Charakter spielen. Hast du ein Kind, bist du auch für es verantwortlich
  2. Wenn du länger als 2 Monate nicht spielst, wird der Charaktere wieder freigegeben.
  3. Sollst du nicht spielen können, dann gibt Bescheid und der Charakter wird vorläufig nicht gespielt oder mitgeführt.
  4. Ein nicht gespielter Charakater kann mitgeführt werden, wenn es die Handlung verlangt. Das mitführen eines aktiven Charakters bitte vorher absprechen.
  5. Posts sind der 1. Person zu verfassen"
  6. Mall Rats sind eine Familie, geht also entsprechend miteinander um
  7. Über alle wichtigen Entscheidungen wird demokratisch abgestimmt
  8. Hier gibt es keine Wunder. Wer ein Baby will, muss erst Schwanger werden. Auch wird nicht einfach eins in die Mall gebracht
  9. Pro Jahr max. 2 Babys. Bitte vorher abklären
  10. Ebenso sind Tote tot und können nicht plötzlich wieder auferstehen. Tot heißt, beerdigt. Sog. " gelöschte " Charaktere dürfen gespielt werden.
  11. Dein Charakter sollte maximal 5 Jahre älter sein. Bei jüngeren Charakteren gibt es keine Begrenzung.
  12. Ihr spielt den Charakter aus Staffel 5. Nicht aus Staffel 1, 2, 3 oder 4, und auch nicht euch selbst. Denkt da bitte dran.
  13. Wir spielen den jeweiligen Tag oder Ereignis immer so etwa einen Monat lang, damit jeder genug Zeit hat.
  14. Unruhestifter will hier keiner. Benehmt euch, redet miteinander. Wenn Ermahnungen nicht helfen, fliegt derjenige raus.

#2

Profil
Name: Salene Carter
Geburtstag: 27.02.1986
Alter :19
Alter zum Zeitpunkt des Virus:14
Famile: : nein
Beziehungsstatus : verheiratet mit Ryan (verschollen), war verlobt mit Pride, der von den Technos getötet wurde, aktuell Single
Kinder: nein
gespielt von (Username): Lottie


#3

Profil
Name: Alexander “Lex” Hamilton
Geburtstag: 18.12.1984
Alter: 21
Alter zum Zeitpunkt des Virus: 16
Famile: Nein (Einzelkind)
Beziehungsstatus: verheiratet mit Zandra (verstorben), verheiratet mit Tai-San (verschollen); sagt niemals “Nein” zu einem Abenteuer; war mit Siva zusammen, ehe sie kurz vor dem Ausbruch des Virus 2.0 starb
Kinder: Ungeborenes Kind von Zandra (starb mit ihr auf Eagle Mountain)
gespielt von (Username): Lhuniachwen


#4

Profil
Name: Amber Martin
Geburtstag: 10.5
Alter : 19
Alter zum Zeitpunkt des Virus:14
Famile: : Schwester Solaris, Sohn Bray Jr., Nichte Brady,
Beziehungsstatus : vergeben an Jay
Kinder: Bray Jr.
gespielt von (Username): EagleMountainDreams


#5

Profil
Name: Sasha Mc Kensey
Geburtstag: 25.08.1987
Alter :20
Alter zum Zeitpunkt des Virus:15
Famile: unbekannt. Ist bei einer Pflegefamilie aufgewachsen. War mal mit Amber zusammen.
Beziehungsstatus : single
Kinder: Keine
gespielt von (Username): Ambermary


#6

Ich starre auf das weite Wasser, mein Kopf auf meinen verschränkten Armen liegend… ich weiß nicht mehr genau wie lange wir unterwegs sind. Jack führt darüber Buch, aber ich weiß dass es zu lange ist und wir allmählich was finden müssen. Nicht nur, dass die Vorräte zuneige gehen, auch die Enge des Bootes bringt hier langsam jeden um den Verstand.
Stöhnend rappele ich mich auf und schaue hoch zu Fischauge und Ram, als ich auf einmal geschreie vernehme " da ! Da vorne !“
Ich drehe mich um und sehe Lottie und Sammy auf etwas deuten. Ist das etwa? Ich drehe mich um zu den Jungs " Könnt ihr was sehen"
Fischauge holt sein Fernohr und ich sehe wie sich ein Grinsen in seinem Gesicht bildet. " Land voraus” ruft er laut aus und bringt das Schiff auf Kurs.
Ohne Rams grimmigen Ausdruck zu bemerken, renne ich nach unten zu den anderen. " Land! Wir haben Land erreicht" …

Es dauer nicht lange und als das Boot aufsetzt gibt es einen gewaltigen Ruck. Wir sind an Land, wir habe es geschafft. !!
Nacheinander verlassen wir das Boot und für einen Moment ist es ungewohnt diesen harten Boden wieder unter den Füßen zu haben, aber es hat sich nie besser angefühlt-.


#7

Unruhig gehe ich auf dem Deck hin und her. Nicht dass es nach Tagen etwas Neues zu sehen gäbe, aber hier oben gehen mir die Leute weniger auf die Nerven. Unter Deck gehen sie sich mittlerweile wegen jeder Kleinigkeit fast an den Hals.
Könnte aber auch am Nahrungsmangel liegen, die Vorräte gehen langsam aber sicher zur Neige. Und von frischem Wasser fangen wir gar nicht erst an.
Langsam denke ich, dass das Boot eine dumme Idee war. Was bringt es denn, dem Virus zu entkommen, wenn wir jetzt hier auf dem Wasser verdursten? Ganz tolle Zukunftsaussichten! Mürrisch drehe ich mich wieder um und sehe, wie Salene aufsteht und nach unten rennt. Was ist denn jetzt schon wieder los? Schon will ich ihr nachgehen, als der Ruf “Land!” über das ganze Boot geht. Überrascht gehe ich zu den Anderen, doch es scheint nicht nur ein Gerücht zu sein. Als ich das Fernrohr erwische, kann auch ich ganz deutlich den Strand sehen. Ich zaubere ein Lächeln auf mein Gesicht, als ob ich immer gewusst hätte, dass wir heute hier landen werden.
“Na also! Dann sehen wir uns am Besten mal um.”

Das Gefühl nach der langen Zeit auf dem Boot wieder auf festem Boden zu stehen ist anfangs etwas seltsam. Es fühlt sich an, als ob der Boden schwankt. Ich lasse mir aber nichts anmerken und bin bei den Ersten, die am Strand stehen. Ich schaue zu Amber.
“Und jetzt, oh grosse Anführerin?”


#8

Ich stehe mit Jay zusammen an Deck und schaue auf das endlose Wasser um uns herum. Ob wir jemals wieder Land sehen werden ? Wer weiß. Ich hoffe es doch sehr. Die Vorräte gehen langsam zur Neige und die Stimmung an Board wird von Tag zu Tag schlechter. Nur etwas Gutes hat das ganze Bray Jr schläft die meiste Zeit wie ein Stein. Das Schaukeln des Bootes scheint ihm zu gefallen. Liebevoll schaue ich auf den kleinen Mann in meinem Arm und streichel ihm über die Wange. Plötzlich ist auf der anderen Seite des Bootes laut. Ich gucke Jay kurz beunruhigt an und laufe zur anderen Seite als ich auch schon Salene höre wie sie unter Deck ruft, dass Land in Sicht sei. Schnell gucke ich nun wieder in Richtung Horizont. Land es ist tatsächlich Land am Horizont zu sehen. Mein Herz jubiliert. Endlich!
Es dauert zum Glück nicht mehr lange und wir landen mit ein kräftigen Ruck als das Boot auf Grund läuft. Mein Sohn verschläft das Ganze. Etwas mulmig gucke ich auf das Land was nun vor mir liegt. Was wird und da nur erwarten? Lex ist anscheinend schon einen Schritt weiter und fragt was nun zu tun ist. Anscheinend hat er es immer noch nicht verwunden dass die Mallrats mich damals zur Anführerin gewählt hatten. Ich rolle meine Augen. " was wohl ?! Wir gehen von Board. Vertauen das Boot und schlagen in der Nähe unser Camp auf. Dann sollten wir kleinere Erkundungstrupps losschicken. Die nach Essen und Feuerholz und frischem Wasser suchen. Oder hast du andere Pläne?" soll er doch denken was er will, aber improvisieren kann ich.


#9

Ich bin schon seit Wochen entlang der Küste unterwegs. Die gesamte Zeit ist mir niemand begegnet. Ich habe mich nur von Meerestieren ernährt. An Wasser hatte ich einen guten Vorrat,aber der geht auch zu Neige.
Ich vermisse es mich mit Menschen zu unterhalten. Die Gespräche die ich früher mit Amber geführt habe fehlen mir schon sehr. Hoffentlich begegnet mir bald wieder Jemand.
Was ist denn das da ganz hinten auf dem Wasser. Sieht aus wie ein Boot. Scheint sich auf die Küste zu zu bewegen.
Ich gehe in Richtung der Stelle wo das Schiff vermutlich an Land geht. Da das Schiff sich deutlich schneller bewegt als gedacht sind die Menschen die auf dem Schiff waren schon an Land bevor ich da bin. Ich kann nicht erkennen wie viele es genau sind. Deshalb geh ich hinter den Dünen weiter um ein bisschen Schutz zu haben falls sie mir nicht so wohlgesonnen sind.
Je näher ich komme desto mehr kommen mir die Stimmen bekannt vor…


#10

Während ich über den Strand blicke höre ich mit einem Ohr Lex und Amber, immer noch die alte Leier? Oh man Lex, seufzte ich und helfe den anderen dabei ein paar Dinge aus dem Boot zu holen. Ich sehe ein paar leichtere Tasche und drehe mich nach den Kids um… ähm Lottie ? Sammy? Ich stutze und schaue mich um. Wo sind die zwei?

Lottie und Sammy konnten es kaum erwarten von dem Boot wegzukommen. Der enge Raum auf dem Boot hatte Ihnen kaum Möglichkeiten zum toben geboten und das wollten Sie sofort und ohne zögern nachholen. Sie rennen am Strand entlang Richtung Dünen. " Fang mich doch" ruft Sammy mit dem Kopf zu Lottie gewandt und rennt um die nächste Ecke. Er drehte sich gerade rechtzeitig um, bevor er mit einer Person zusammenstößt. Er fängt an schreien und macht auf dem Absatz kehrt. Er greif Lottie am Arm und zieht sie mit sich.
" Da ist jemand" schreit er, als das Boot wieder in Sicht kommt. " da ist jemand !!!"


#11

Name: Ruby
Geburtstag: 29.11.
Alter : 20
Alter zum Zeitpunkt des Virus: 15
Famile: hat 1 älteren Bruder, weiß aber nicht wo er ist
Beziehungsstatus : Single
Kinder: keine
gespielt von (Username): Tami_Ruby


#12

Aua. Dachte ich bloß als ein kleiner Junge in mich rein gerannt ist. Bevor ich reagieren konnte lief er schon wieder schreiend in die Richtung der gelandeten Gruppe. Jetzt hat sich meine Deckung wohl eh erledigt und ich renne ihm hinter her…


#13

Noch bevor ich etwas tun man stürmen Lottie und Sammy schon von Board. " Hex wo wollt ihr hin ?! Das kann gefährlich sein !" rufe ich Ihnen noch hinterher. Doch vergebens die beiden sind schon zu weit entfernt auf dem Strand. Ich hoffe nur dass der Strand und die Umgebung wirklich so leer ist wie er aussieht. Ich drehe mich seufzten um und gehe noch mal unter Deck im die wichtigsten Sachen für meinen Sohn zu holen. Ich hängen mir die Tasche um und nehme Bray Jr auf den Arm und gehe wieder an Deck. Kaum nähere ich mich dem Ausgang höre ich auch schon Sammy schreien dass dort jemand ist. Schnell lege ich Bray Jr doch noch mal zurück in seinen Korb der ihm als Bett die letzen Wochen gedient hat und haste zurück an Deck. Dort sehe ich auch schon dass Sammy und Lottie von einem Mann verfolgt werden. Aber zum Glück haben die beiden das Boot fast erreicht und wir sind zumindest noch in der Übeezahl.


#14

Als ich Sammy schreiben höre, laufe ich Ihnen ein paar Schritte entgegen. Jemand ist hinter ihnen her und ich kann noch nicht erkennen, wer es ist. Neben mir bemerke ich Slade und Jack, was mich etwas beruhigt.
Lottie fällt mir in die Arme und ich ziehe Sie und Sammy Richtung Boot und hinter die Männer.

" Ist ja gut, ist ja gut " flüstere ich zu Lottie und schaue Sammy an" ihr bleibt nächstes mal in der Nähe, verstanden !!!"

Sammy legt einen Arm an seinen Hinterkopf und schaut auf den Boden " tut mir leid…"


#15

Ich ignoriere Ambers Augenrollen, aber muss dabei ein Grinsen unterdrücken. Mittlerweile ist es für mich nur noch ein Spiel, sie ein wenig zu piesacken. In den letzten Jahren hat sie sich sicher als Anführerin bewiesen. Und sie ist mir immer noch lieber, als Bray es war. Doch das würde ich natürlich niemals laut zugeben. So nicke ich nur auf ihren Vorschlag.
“Klingt gut! Ich würde mich sonst freiwillig für den Erkundungstrupp melden.”

Den Teufel werde ich tun und hier mit den anderen ein Camp aufbauen. Das sollen schön mal die übernehmen, die das gerne tun. Aber mein Job in der Mall war die Security und ich gedenke das auch weiterhin zu übernehmen. Mall hin oder her. Ziemlich sicher ist es hier sogar gefährlicher und wir sollten nur die Leute losschicken, die sich auch zu verteidigen wissen…

Bevor ich von Bord gehen kann, werde ich von Lottie und Sammy fast über den Haufen gerannt und ich kann es mir gerade noch verkneifen, ihnen ein paar wenig schmeichelhafte Worte hinterherzurufen. Doch genau so schnell, wie sie weggerannt sind, sind sie wieder da und Sammy schreit etwas von einem fremden Mann. Fast automatisch spannt sich mein Körper an und geht in eine Position, in der ich mich verteidigen kann. Gut, es sieht aus, als wäre der Mann allein; doch man kann nie wissen.
“Okay, alle zusammen. Wir bleiben jetzt alle zusammen, bis wir wissen, wer diese Person ist und was sie will. Kinder, ihr geht mit Salene in Sicherheit, der Rest kann hierbleiben, sollte sich aber im Notfall zu verteidigen wissen.”

Ich hoffe inständig, dass mir Amber dieses eine Mal nicht widerspricht. Denn wir haben keine Ahnung, wer hier lebt und ob diese Leute friedlich gesinnt sind oder nicht. Und ich gehe grundsätzlich immer vom Schlimmsten aus…


#16

" Hier habt es gehört, kommt mit " ich schaue zu Sammy und Lottie, welche mir folgen ohne ein Wort. Der Schreck scheint noch tief zu sitzen. Wir gehen zurück aufs Bott, hier gibt es nur einen Weg und den kann man im Notfall besser verteidigen.

Auf dem Boot setzen sich die Kinder hin, ich schaue mich um und erblicke Bray Jr. in seinem Bettchen. Damit wären alle kleinen zumindest mal im Blick. " Ihr bliebt hier sitzen und bewegt euch nicht" ich schaue die 2 Ausreißer an, welche nur nicken. Dann drehe ich mich um und verfolge die Szene vor dem Boot.

Der Typ ist ganz schön bunt… wieso kommt mir der Stil so bekannt vor? Ich laufe zur Reling und schau runter zu den zu Amber. " Amber, kommt dir der Typ nicht auch bekannt vor?"


#17

Ich geh weiter auf das Boot zu wo sich die meisten drauf zurück gezogen haben. Eine kleine Gruppe steht davor und schaut in meine Richtung. Sie scheinen sich kampfbereit zu machen.
Ich habe die Hände hoch um ihnen zu zeigen das sie von mir nichts zu befürchten haben und gehe weiter näher. Je näher ich komme desto bekannter kommen mir die Stimmen vor. Auch das äußere habe ich schon mal gesehen. Das kann doch nicht sein!Ist es wahr?!Da ist ja Lex. Und steht daneben Amber. Kann das sein?
Sie scheinen mich noch nicht zu erkennen. Ich muss wissen ob ich mich getäuscht habe weil ich es mir so sehr Wünsche oder ob es wahr ist. Ich renne los direkt auf sie zu.


#18

Ich hoffe so das mir meine Augen keinen Streich spielen…


#19

Die Person kommt immer näher und hält jetzt die Hände in die Höhe. Vermutlich will sie zeigen, dass sie unbewaffnet ist, aber ich bleibe misstrauisch. Eine Waffe könnte immer noch irgendwo versteckt sein und ich bin lieber übervorsichtig als überrumpelt. Und ich scheine Recht zu behalten. In dem Moment als Salene wieder zu uns stösst, verfällt die Person (ein Mann?) in Laufschritt, um bald darauf auf unser Boot loszurennen. Ich spanne mich an und wünsche mir irgendeine Waffe. Zum Glück scheint er alleine zu sein und wir sind wenigstens drei, aber das sieht gar nicht gut aus…
“Okay, macht euch bereit.”, sage ich zu den beiden Mädchen, die trotz der nahenden Gefahr tatsächlich zu plaudern beginnen!

“Halt!”, rufe ich dem jungen Mann zu. “Keinen Schritt näher!”

Vielleicht klingt ja meine Stimme einschüchternd genug, um ihn zu einem Stop zu zwingen…


#20

“Lex bist du das?Kennst du mich denn nicht mehr?Ich bin es Sasha. Vor ein paar Jahren war ich doch für eine kurze Zeit bei euch. Weißt du nicht mehr. Ich sollte doch mit Dal als Sklave auf dem Tribe Treffen verkauft werden und ihr habt mich mit befreit. Amber erkennt mich bestimmt wieder”